Grafik
Grafik

Standort-Info



Gewerbestandort mit Perspektiven

Der Gewerbestandort Colmberg ist geprägt von einer breiten Palette an Handwerksbetrieben. Die Bevölkerung wird wohnortnah von einer Reihe von Handels- und Dienstleistungsgeschäften versorgt.

Diese ausgewogene Gewerbestruktur soll weiter ausgebaut und gefördert werden.

Dazu wird der Markt Colmberg ab dem Jahr 2000 ein neues Gewerbegebiet mit 23.000 m² erschließen. Mit diesem Gewerbegebiet wird den bestehenden Betrieben eine weitere Entwicklungsmöglichkeit geboten. Gleichzeitig sollen aber auch neue Gewerbebetriebe angesiedelt werden.

Für eine Investition am Gewerbestandort Colmberg sprechen viele gute Gründe:

Schnelle Erreichbarkeit

  • Der Markt Colmberg ist unmittelbar an die Staatstraße 2250 von Ansbach nach Rothenburg o. d. T. angebunden.
  • Die Autobahnen A7 Würzburg - Ulm (Nord-Süd-Richtung) und A6 Nürnberg - Heilbronn (Ost-West-Richtung) sind ca. 14 km entfernt.
  • Der internationale Flughafen Nürnberg ist in ca. 50 Minuten erreichbar.

    Eine anschauliche grafische Darstellung finden Sie im Bereich "Anreise"

Qualifizierte Mitarbeiter

  • In der näheren Umgebung sind eine Reihe von wirtschaftsbedeutenden Infrastruktureinrichtung wie die Fachhochschule Ansbach, die Fachhochschule Weihenstephan mit ihrer Außenstelle in Triesdorf sowie Berufsschulen und berufliche Weiterbildungsstätten vorhanden.
  • Durch seine attraktive Lage inmitten des Naturparks Frankenhöhe und dem breiten Angebot im Erholungs- und Freizeitbereich bietet der Markt Colmberg seinen Einwohnern eine hohe Lebensqualität. Durch das stetige Einwohnerwachstum werden ständig weitere qualifizierte Arbeitskräfte Colmberg zu ihrem Wohnort wählen.

Aktive Wirtschaftsförderung

  • Der Markt Colmberg wird von der Europäischen Union als besonders förderwürdiges Gebiet eingestuft. Damit eröffnen sich sowohl für die ansiedlungswilligen Betriebe und Existenzgründer als auch für die ortsansässigen Unternehmen eine Reihe von günstigen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Errichtung, Erweiterung und Modernisierung ihrer Betriebe.
  • Vergleichbare Förderbedingungen können in den alten Bundesländern nur wenige Regionen anbieten.
  • Gerne unterstützen wir Sie bei allen Fragen zur Wirtschaftsförderung und zum Gewerbestandort Colmberg.

Ihre Ansprechpartner sind:

Weitere Informationen zur Wirtschaftsförderung erhalten Sie auch vom Wirtschaftsreferenten des Landkreises Ansbach, Tel. 0981/468-1030, E-Mail: ekkehard.schwarz@landratsamt-ansbach.de