Grafik
Grafik

Wandern durch Wald und Flur


 Jakobskirche in Häslabronn (click to zoom)
Jakobskirche in Häslabronn (click to zoom).

Erholungssuchenden bieten die vorhandenen Wanderwege reichlich Abwechslung durch Mischwälder oder die Feldflur.

Der artenreiche Tierbestand lässt Kinderherzen höher schlagen und erfreut den erwachsenen Wanderer.

Colmberg mit seinem Ortsteil Häslabronn ist Ziel zahlreicher Jakobswanderer, die den Spuren des Pilgerweges von Prag nach Santiago de Compostella (Teilstrecke Nürnberg - Rothenburg o. d. T.) folgen und die Jakobskirche in Häslabronn zur inneren Einkehr nutzen. (Schlüssel bei Frau Raab, Häslabronn Hs. Nr. 8, Telefon (09820) 886.)

Neun beschilderte und beschriebene Rundwanderwege direkt um oder ab Colmberg mit Weiten von 4 bis 22 km und einer Gesamtlänge von rund 100 km laden zum Wandern und Spazieren ein. Wer größere Touren gehen möchte, kann die Wege kombinieren oder den Verbund mit dem Umland im Naturpark Frankenhöhe nutzen.


 Idyllische Wanderwege (click to zoom)
Idyllische Wanderwege (click to zoom).

Wandervorschlag 1 (8 km)

überwiegend durch Wald
Colmberg - Obersulzbach - Berndorf - Colmberg Wanderzeichen Steinpilz

Wir starten am Marktplatz in Colmberg. Wandern entlang des Wildgeheges die Burgstraße hoch. Auf der Höhe biegen wir links ab und erreichen nach kurzem Marsch auf gutem Weg den Wald, bis wir nach rund 4 km Obersulzbach im Talgrund liegen sehen (Einkehrmöglichkeit).

Nach kurzem Weitermarsch öffnet sich unser Blick und vor uns liegt Berndorf im breiten Tal. Dieses durchqueren wir, bis wir auf der anderen Talseite wieder in den Wald kommen. Kurz vor Colmberg erreichen wir wieder freies Feld. Von der Anhöhe genießen wir den weiten Blick über das Obere Altmühltal. Auf der Burg oder in einem der Gasthöfe lassen wir uns die Brotzeit schmecken.



 
 

Wanderung 2 (9 km)

überwiegend sonnig
Colmberg - Auerbach - Meuchlein - Colmberg

Wir starten in Colmberg und marschieren in Richtung Ansbach. Biegen ab nach Auerbach. An der angrenzenden Schafhutung beobachten wir entweder den Schäfer oder halten Ausschau nach seltenen Trockenpflanzen. Beim Rückblick zeigt sich Colmberg von seiner schönsten Seite.

Wir durchwandern Auerbach und erreichen nach kurzem Marsch den Wald zwischen Auerbach und Bauzenweiler. Auf dem Höhenrücken (schöner Rundblick) führt unser Weg westwärts bis wir Richtung Meuchlein ins Tal zurückkehren. Im Biergarten haben wir dort Gelegenheit zur Stärkung. Durch Felder und saftige Wiesen führt uns der Weg zurück nach Colmberg.


 Ziehbrunnen Auerbach (click to zoom)
Ziehbrunnen Auerbach (click to zoom).