Seite drucken
Markt Colmberg

Dokumentationszentrum vorrübergehend geschlossen

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung bleibt das Dokumentationszentrum geschlossen.

 

 

Dokumentationszentrum „Familiengeschichten - Jüdisches Leben in Colmberg“

Das Dokumentationszentrum „Familiengeschichten – Jüdisches Leben in Colmberg“ erinnert an eine fast 300jährige, gemeinsam erlebte Geschichte, die sich aus vielen individuellen Einzelgeschichten zusammensetzt. Über Ereignisse und Schicksale berichten Mitglieder der ehemaligen jüdischen Gemeinde bei „persönlichen“ Begegnungen. Viele interaktive und multimediale Angebote informieren ergänzend über die historischen Hintergründe ihrer Erlebnisse.

Warum zogen damals jüdische Familien nach Colmberg? Welche Berufe übten sie aus? Wie gestaltete sich das Zusammenleben mit der christlichen Nachbarschaft? Wer sprach Lachoudisch und wie klang diese fremde Geheimsprache? Und warum verließen schließlich viele Juden den Ort auch wieder?

Antworten darauf – und auf viele Fragen mehr – erhalten Gruppen, Familien, Einzelbesucher und alle Interessierten in der kinderfreundlich und barrierearm gestalteten Ausstellung im Dokumentationszentrum.

Großes Schicksal auf kleinem Raum - ein Bericht anlässlich der Eröffnung von Wolfgang Fellner

Ein Bericht zur Eröffnung des Jüdischen Dokumentationszentrums in Colmberg,
geschrieben und fotografiert von Wolfgang Fellner für die Zeitung Region Neumarkt.

http://www.colmberg.de/index.php?id=202